Jung-Persönlichkeitstest

Sie möchten wissen, wie Sie mit Menschen umgehen, Informationen verarbeiten und Entscheidungen treffen? Sind Sie psychologisch ein extrovertierter oder introvertierter Typ? Führen Sie diesen kostenlosen Jung-Persönlichkeitstest durch und finden Sie heraus, welcher psychologische Typus Sie nach den Jung-Typen sind.

Der Jung-Persönlichkeitstest beantwortet die folgenden Fragen:

  • Welche Art von Persönlichkeit habe ich?
  • Welche sind meine Jung-Typen?
  • Wie passt mein psychologischer Typus zu bestimmten Berufen?

Schneller und genauer Jung-Persönlichkeitstest

Der Jung-Persönlichkeitstest misst, welche Vorlieben Sie für den Umgang mit Menschen haben, wie Sie Informationen verarbeiten, Entscheidungen treffen und Ihr Leben gestalten. Die Ergebnisse geben Ihnen einen guten Überblick über Ihre Persönlichkeit und Ihr Verhalten. Sie können dann sehen, wie Ihre Jung-Typen mit den Anforderungen eines potenziellen Arbeitgebers übereinstimmen.

Die Jung-Typologie ist das Ergebnis der Arbeit Carl Gustav Jungs, eines bedeutenden Schweizer Psychiaters, der die Jung’sche Psychologie begründete. Dies ist eines der weltweit etabliertesten und angesehensten Modelle für Persönlichkeit und Verhalten. Tests mit dem Jung-Typologie-Modell werden von Organisationen für Assessment-Center, Teambildung, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt.

Anleitung zum Jung-Persönlichkeitstest

Beim Jung-Persönlichkeitstest gibt es 60 Auswahlmöglichkeiten. Wählen Sie die Beschreibung, die Sie am besten charakterisiert. Sie müssen eine auswählen, auch wenn keine von beiden völlig zutrifft.

Wichtig

Bitte beantworten Sie alle Fragen der Reihe nach. Seien Sie ehrlich und denken Sie daran, dass niemand sonst die Ergebnisse sehen wird, falls Sie sich nicht dafür entscheiden, sie zu zeigen.

1. Was würden Sie lieber lesen?
2. Woran sich zu erinnern, ist Ihrer Meinung nach natürlicher?
3. Wozu tendieren Sie eher?
4. Denken Sie, dass Sie dazu neigen, Dinge persönlich zu nehmen?
5. Wenn Sie sich gestresst fühlen, bevorzugen Sie es,
6. Bei der Entscheidung, ob Sie etwas kaufen oder nicht, ist der bestimmende Faktor häufiger,
7. Was die Pünktlichkeit betrifft, sind Sie normalerweise
8. Sind Sie anfälliger dafür,
9. Welcher Begriff spricht Sie an?
10. Wie handeln Sie häufiger?
11. Wenn eine Entscheidung getroffen wird, die Sie betrifft, z. B. wenn Sie entlassen werden, ist es für Sie wichtiger, zu wissen,
12. Wie sehen Bereiche, in denen Sie arbeiten, häufig aus?
13. Würden Sie normalerweise
14. Wenn Sie mit anderen kommunizieren, sind Sie öfter
15. Beschreibt es Sie besser, zu sagen, dass Sie
16. Was ist Ihnen wichtiger?
17. Sie sind zufriedener, wenn Sie
18. Was tun Sie?
19. Wenn es darum geht, detaillierte Routineaufgaben zu erledigen, was trifft eher auf Sie zu?
20. Wenn Sie über Geld nachdenken, glauben Sie,
21. Was finden Sie stimulierender?
22. Worin sind Sie besser?
23. Wenn Sie an einer Party teilnehmen, sind Sie normalerweise
24. Als was würden die Menschen Sie eher bezeichnen?
25. Was zieht Sie eher an?
26. Wenn Sie jemanden kennenlernen, wozu tendieren Sie?
27. Sind Sie eher
28. Fühlen Sie sich bei der Arbeit oder beim Lernen effektiver und produktiver,
29. Wenn Sie an Aufgaben arbeiten, ist es für Sie wichtiger,
30. Ist es schrecklicher für Sie,
31. Tendieren Sie bei Treffen oder in anderen Diskussionsgruppen dazu,
32. Wenn Sie ein Problem lösen, verhalten Sie sich eher entsprechend dem,
33. Was tun Sie öfter?
34. Sind Sie
35. Glauben Sie generell, dass
36. Wozu tendieren Sie eher?
37. Wenn Sie an einem Tag vergessen, Ihre Uhr zu tragen, was würde eher passieren?
38. Wofür werden Sie mehr geschätzt?
39. Denken Sie von sich selbst, dass Sie
40. Wenn Sie eine Person oder Situation beurteilen, haben Sie das Gefühl, dass es besser ist,
41. Glauben Sie, dass es schlimmer ist,
42. Was ist eher der Fall?
43. Wenn Sie mit einem Freund ein Thema diskutieren, ist es für Sie wichtiger,
44. Wenn Sie eine wichtige Aufgabe ausführen, neigen Sie dazu
45. Was tun Sie?
46. Sind Sie eher daran interessiert,
47. Wenn Sie etwas gesagt haben, was die Gefühle von jemandem verletzt hat,
48. Auf Partys neigen Sie dazu,
49. Tendieren Sie eher dazu,
50. Wenn Sie Pläne machen, bevorzugen Sie es,
51. Ist es schlimmer,
52. Welche dieser beiden Aussagen finden Sie interessanter?
53. Ziehen Sie es vor,
54. Wenn es um tägliche Aufgaben geht, tendieren Sie dazu,
55. Ist es für Sie wichtiger,
56. Wenn jemand etwas tut, was Sie stört, sind Sie eher dazu in der Lage
57. Sind Sie nach einer wichtigen Entscheidung eher dazu in der Lage,
58. Wenn Sie Kritik an etwas bekommen, sind Sie eher dazu geneigt,
59. Wozu neigen Sie generell?
60. Was, glauben Sie, ist wichtiger zu verstehen?