Carl Jung

Carl Gustav Jung lebte vom 26. Juli 1875 bis zum 6. Juni 1961. Er war ein Schweizer Psychiater, ein einflussreicher Denker und Begründer der analytischen Psychologie.

Jung gilt oft als der erste moderne Psychologe, der sagt, dass die menschliche Psyche „von Natur aus religiös“ sei und der sie eingehend erforscht hat. Obwohl er nicht der Erste war, der Träume analysiert hat, ist er der vielleicht bekannteste Pionier auf dem Gebiet der Traumanalyse.

Obwohl er ein theoretischer Psychologe und praktizierender Kliniker war, hat er einen großen Teil seines Lebens damit verbracht, andere Bereiche zu erforschen, darunter östliche und westliche Philosophie, Alchemie, Astrologie, Soziologie sowie Literatur und Kunst.

Er hielt den Prozess der Individuation für notwendig, damit eine Person ganz wird. Dies ist ein psychologischer Prozess der Integration des Bewusstseins mit dem Unbewussten bei gleichzeitiger Wahrung der bewussten Autonomie. Individuation war das zentrale Konzept der analytischen Psychologie.

Viele bahnbrechende psychologische Konzepte wurden ursprünglich von Jung vorgeschlagen, darunter die Archetypen, das kollektive Unbewusste, der Komplex und die Synchronizität. Ein populäres psychometrisches Instrument, der Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI), wurde hauptsächlich aus Jungs Theorien entwickelt.

Sie können einen kostenlosen Jung-Persönlichkeitstest durchführen oder sich über die aus Carl Jungs Theorien entwickelte Jung-Typologie informieren.